Gründung der Bezirkspartei Andelfingen

Am 24. Febr. 1957, an einem Sonntagnachmittag, wurde die Bezirkspartei mit 15 Mitgliedern gegründet. Der EVP-Zentralsekretär André Roulin hielt ein Referat mit dem Grundsatzgedanken: „Das Evangelium als Richtlinie für das Handeln im öffentlichen Leben“. Der ehemalige langjährige Nationalrat Max Dünki, damals noch Gemeindeschreiber in Flurlingen, war die treibende Kraft, die zur Gründung der Bezirkspartei geführt hat. Er sprach als Delegierter der EVP Kanton Zürich zu den Anwesenden. M. Schröder aus Langwiesen wurde als Präsident gewählt. Die Parteigründung ermöglichte der EVP, auch Behördenmitglieder zu stellen. Kaum war die Partei gegründet, wurde Jakob Brütsch aus Stammheim in die Bezirkskirchenpflege gewählt.

Die Entwicklung der EVP im Bezirk

Im 1959 nahm die EVP an den Kantonsratswahlen teil und erreichte auf Anhieb 8,2 % Wählerstimmen.

1968 wurde Fritz Neukom für das wichtige Amt des Bezirksratsschreibers in Andelfingen gewählt.

In den Jahren 1993 – 2000 war Susanne Ita-Graf aus Unterstammheim in der Bezirksschulpflege tätig und als Nachfolgerin wurde Beatrice Hofmann, Flaach, 2000 gewählt. Dieses Amt versah sie bis die Bezirksschulpflege 2009 abgeschafft wurde.

Obwohl die EVP keine Chance hatte, für den Kantonsrat einen Sitz zu erobern, beteiligte sie sich mit zwei Ausnahmen regelmässig an den Wahlen. Dadurch, dass noch weitere Parteien gegründet wurden, verlor die EVP kontinuierlich an Wählerstimmen. Im April 2015 erreichte die EVP bei den Kantonsratswahlen 3 % Wähleranteil.

Gründung der Ortspartei Andelfingen und ...

Der Grund für die Gründung einer Ortspartei Andelfingen war die Entscheidung der Parteien FDP, SVP und SP, dass nur noch Parteivorstände von Ortsgruppen zu den interparteilichen Sitzungen eingeladen werden. So wurde die Ortspartei Andelfingen unter der Leitung von Fritz Neukom im Februar 1982 ins Leben gerufen; 25 Jahre nach der Gründung der Bezirkspartei. Er hat die Geschicke der EVP massgeblich beeinflusst, zusammen mit Siegfried Pfister, damals wohnhaft in Humlikon.

In Andelfingen stellte die Partei immer wieder Behördenmitglieder (RPK, Schulpflege, Kirchenpflege).

Am 14. Mai 1997 wurde die Ortspartei zu einer Regionalpartei. Sie umfasst seitdem die Gemeinden der Oberstufenschulpflege (Andelfingen, Kleinandelfingen,  Adlikon, Henggart, Humlikon und Thalheim a.d.Thur).

Am 17. Mai 2017 beschloss die GV der Regionalpartei die Integration in die Bezirkspartei. Damit wird der Bezirksvorstand für den ganzen Bezirk zuständig sein und es wird nur noch eine Kasse geführt werden. In den Gemeinden können EVP-Mitglieder als Delegierte bei den interparteilichen Wahlvorbereitungen mitmachen.

... der Ortspartei Feuerthalen

Gleichzeitig wurde die Ortspartei Feuerthalen mit Ernst Nacht als Präsident gegründet. Er war von 1985 – 1997 Bezirksratsersatzmitglied. Dieses Amt konnte bis heute immer wieder mit Personen aus der EVP besetzt werden. In Feuerthalen amtete Edi Schoch, auch ein Gründungsmitglied, 16 Jahre im Gemeinderat, davon 8 Jahre als Gemeindepräsident. Heute ist in Feuerthalen keine Ortsgruppe mehr aktiv